S’OLIVER bei Ledermoden Bröker

Die Marke s.Oliver hat eine große Auswahl an Mode für Damen, Herren und Kinder im Angebot. Die s.Oliver Bernd Freier GmbH & Co. KG ist in Unterfranken in Rottendorf ansässig. Das Modehandelsunternehmen geht auf das Jahr 1969 zurück. Rund um den Globus sind über 7.000 Mitarbeiter für den Konzern tätig, dessen Jahresumsatz eine Höhe von einer Milliarde Euro bereits deutlich überstiegen hat.

Die Unternehmensgeschichte von s.Oliver

1969 eröffnete ein Textileinzelhandelsgeschäft namens Sir Oliver in Würzburg. Dabei handelte es sich um den Vorläufer des heutigen Modegroßkonzerns s.Oliver. Ein Rechtsstreit führte zur Umbenennung der Firma im Jahr 1978. 1979 erfolgte der Eintrag beim Patent- und Markenamt in der Bayernhauptstadt München. Seitdem ist der Konzern stetig angewachsen. Denn im Jahr 2001 kam es beispielsweise zur Übernahme von comma. Der Online-Shop von s.Oliver ging im Jahr 2004 an den Start. Im Jahr 2006 tat sich s.Oliver mit der Sängerin Anastacia zusammen, die ihre eigene Kollektion in Zusammenarbeit mit dem Modeunternehmen vorstellen durfte. 2011 durfte sich der Konzern über die Eröffnung von ausländischen Filialen in Schweden und Finnland freuen. Im gleichen Jahr hat s.Oliver zudem in die Firma Liebeskind Berlin investiert.

Das s.Oliver Sortiment im Überblick

Neben Mode und Kleidung hält das s.Oliver Sortiment auch eine große Auswahl an Taschen und Accessoires im mittleren Preissegment bereit. Die Accessoires sind sowohl für Damen und Herren erhältlich. Dabei stehen die Schuhe, Schals, Tücher, Hüte, Gürtel, Uhren und Schmuck im Vordergrund.

©2017 ASSIMA Verbund GmbH & CO KG. Taschen. Mode. Kompetenz.

Impressum | Datenschutz | Verbraucherschlichtung

Log in with your credentials

Forgot your details?